Der Weg zum Führerausweis


Nothielfekurs VRV.Art.10

Inhalt:

-Als erstes besuchen Sie den Nothelferkurs, dass ist die erste Voraussetzung die Sie erfüllen müssen damit Sie einen Antrag für einen Lernfahrausweis machen können .

-Jeder kann einmal in die Situation kommen, Zeuge eines Unfalls mit Verletzten zu werden. Doch wie kann man helfen oder gar Leben retten? Der Nothelferkurs lehrt die ersten Hilfsmassnahmen bei Notfällen.

-Wer sich zur Prüfung die Basistheorie für den Erwerb eines Lehrfahrausweises der Kategorie B anmeldet, muss nachweisen, dass er an einem Kurs über lebensrettende Sofortmassnahmen teilgenommen hat.

-Darum raten wir den Nothelferkurs als erstes zu absolvieren. 

Der Ausweis der Ausbildung in Lebensrettenden Sofortmassnahmen wird mit einer Bescheinigung einer von Bundesamt für Strassen (ASTRA) anerkannten Stelle erbracht.

-Die Bescheinigung ist 6 Jahre gültig. Der Kurs kann daher vor dem 18 Altersjahr besucht werden.

Lernziele:

Sie sind in der Lage Notfallsituationen einzuschätzen, Lebensrettende Sofortmassnahmen einzuleiten, weitere Schäden für die Betroffenen zu verhindern und kennen Ihre Pflichten, Möglichkeiten und Grenzen. 

Methoden und Medien:

Der Nothilfekurs findet in einem Schulzimmer statt. Der Unterricht wird mit verschiedenen Methoden und Medien gestaltet. Sie werden von einer Qualifizierter Person instruiert. Ihr werdet in der Gruppe einen Unfall simuliert bekommen, in dem Ihr Opfer so wie Retter spielen werdet, an den Puppen werdet Ihr Beatmungen und Herzmassagen von Hand wie auch mit dem Defribilator üben, Filme anschauen Situationen beurteilen und Merkblätter erhalten.                                                                         



Gesuch Lernfahrausweis VZV.Art.11

Inhalt:

Das Formular für den Lernfahrausweis ist beim kantonalen Strassenverkehrsamt erhältlich, kann auch über das Internet heruntergeladen werden. (www.stva.zh.ch. Lernfahrgesuch).

-Auf dem Gesuch ist folgendes zu berücksichtigen.

Sehtest und Gesundheitszustand auf dem Gesuch durch einen ermächtigten Optiker oder Arzt ausfüllen lassen. ( 2 Jahre gültig )

-2 aktuelle farbige Passfotos (einzelne Kantone verlangen auch 3) beilegen. Bescheinigung über den Besuch eines Kurses über lebensrettende Sofortmaßnahmen ( Nothelferkurausweis ) beilegen.  

-Wird das Gesuch erstmals eingereicht, müssen Sie persönlich bei Ihrer Gemeindeverwaltung oder Strassenverkehrsamt vorbeigehen. Mit einer gültigen ID. oder Ausländerausweis. Für die erstmalige Identifikation wird beim Strassenverkehrsamt eine Gebühr von Fr. 20.- Franken erhoben.

-Je nach Kanton kann das Gesuch 1-2 Monate vor Erreichen des 18. Geburtstages eingereiht werden. 

-Wenn Sie das Gesuchsvormular ausgefüllt dem Strassenverkehrsamt zugesendet haben erhalten Sie per Post ein Login für die Online-Anmeldung oder ein Anmeldeformular zur Theorieprüfung.

Lernziele:

Der Gesuchssteller nimmt die Aufgabe ernst und kümmert sich um das Gesuchsformular, er kümmert sich möglichst schnell darum die notwendigen Aufgaben so auszuführen dass ihm die Anmeldung für einen Termin für die Theorieprüfung bald möglichst zugesendet werden kann.

Methoden Medien:

-Formular : Online ausdrucken oder beim Strassenverkehrsamt anfordern. 

-Sehtest : Optiker oder Hausarzt aufsuchen.  

-Foto : Fotograf oder Automat

(Strassenverkehrsamt Albisgütli Automat im UG)

-Nothilfe : Bescheinigung: zu der Anmeldung anheften.

-Indetifikation : Wohngemeinde / Strassenverkehrsamt

Download
Gesuch Lernfahrausweis
Gesuchsformular
Lernfahrgesuch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 382.6 KB


Vorbereitung für die Theorieprüfung

Inhalt:

Empfehlung für Lernveranstaltungen. Wir empfehlen die Verkehrsregel Theorie Kurse (VRT) zu besuchen, da wird Ihnen die Vortrittsregeln, Einspurvorgang, Verkehrspartner, Signale Markierungen usw. übermittelt. Dadurch verschaffen Sie sich einen Vorteil zu der Theorieprüfung und dem Praktischen Fahrunterricht.Ist nicht Obligatorisch aber Ratsam.                           Für die Vorbereitung auf die Theorieprüfung stehen Ihnen verschieden Möglichkeiten zur Verfügung.

Im Fachhandel oder beim Ihrem Fahrlehrer erhalten Sie Theoriebücher und Lern CD`s, auch App’s können sie auf Ihr Smartphome oder Tablet herunterladen ( I Theorie App ).

Wie Sie für die Prüfung lernen wollen ist Ihnen überlassen.

Lernziele:

Sie lernen die Verkehrsregeln so zu verstehen dass Sie in der Basis-Theorieprüfung und im Praktischen-Fahrunterricht in die Praxis besser umsetzen können.

Methoden Medien:

VRT Kurs , Lern-CD , App für Smartphone / Table Fahrlehrer Einzelunterricht , Theoriebuch



Anmeldung zur Theorieprüfung

Inhalt:

Wenn Sie die Prüfungsreife erreicht haben melden Sie sich Online oder mit dem Anmeldeformular zur Theorieprüfung an.

Den Prüfungstermin bekommen Sie per Post.

Lernziele:

Sie melden sich zur Basis-Theorieprüfung wenn Sie die Prüfungsreife erreicht haben, wir empfehlen die ITheorie App min. 3 mal den Prüfungstest fehlerfrei zu absolvieren. Die Ihnen gestellten Prüfungsfragen verstehen Sie und geben sie in eigenen Worten wieder.   

Methoden Meiden:

Anmeldungsformular vom Strassenverkehrsamt.



Theorieprüfung VZV.Art.13, VZV.anh.11 Prüfung nicht bestanden VZV.Art.12a

Inhalt:

-Die Theorieprüfung beinhaltet 50 Fragen die zu lösen sind, die Prüfungszeit beträgt max. 45 Minuten . Zu jeder Frage gibt es eine, teilweise auch zwei richtige Antworten . Die Prüfung gilt als bestanden, wenn bei einem Maximum von 150 Punkten deren 135 erreicht werden. Maximale Fehlerzahl 15 Punkte, alles was darüber ist gilt als nicht bestanden.

-Die Prüfung kann in den Landessprachen deutsch, französisch, englisch und italienisch absolviert werden

Theorieprüfungen sind Kostenpflichtig.

Lernziel:

Sie nehmen den Termin pünktlich war und sind min. 15 min. vor der Prüfung am Prüfungsort damit Sie nicht unter Stress sind und konzentriert ihre mindestens 135 Punkte der Prüfung positiv zu absolvieren.

Methoden Medien:

Ausgeschlafen und Pünktlich erscheinen, Fragen genau lesen, Computer, Prüfungsaufgabe,



Lernfahrausweis      VZV.Art.15.Abs.1 VZV.Art16.Abs.1c

Inhalt:

Der Lernfahrausweis wird nach bestandener Theorieprüfung und Erreichen des Mindesalters zugestellt.

Die Gültigkeit des Lenrfahrausweises ist befristet (2 Jahre gültig) und kann nicht verlängert oder unterbrochen werden. 

Methoden Medien:

Post , Lernfahrausweis



Verkehrskunde VKU VZV.Art.18 / VRV.Art.16.Abs.1c

Inhalt:

Damit Sie sich überhabt für die Praktische Führerprüfung anmelden können müssen Sie den Obligatorischen Verkehrskunde-Unterricht besucht haben. Den Kurs können Sie bei uns in der Fahrschule oder bei anderen Anbietern 

absolvieren .

Der Kurs beinhaltet 8 Lektionen . ( 4 Tage 2 Lektionen am Tag insgesamt 8 Stunden )

Der Kurs ist ab dem letzten Schultag zwei Jahre gültig. 

Vom Kursbesuch befreit sind Personen, die bereits einen Führerausweis einer dieser Kategorien besitzen (A1,A,B1 oder B).

Durchführung des Kurses:

Modul 1.

Sicherheitslehre - Funktion der Sinnesorgane, Blicktechnik

Modul 2.

Verkehrsumwelt - Verkehrspartner, Strassenkunde - Witterung - Tageszeiten

Modul 3.

Verkehrsdynamik - Fahrphysik, Verkehrbewegungslehre

Modul 4.

Verkehrstaktik Fahrfähigkeit, umweltbewusstes Fahren, Taktische Regeln für sicheres Fahren

Lernziele:

Das Ziel ist , die zukünftigen Fahrzeuglenker auf die Gefahren im Strassenverkehr vorzubereiten.

Das Motto heisst dabei "agieren statt reagieren", damit Sie  schon in der Entstehung der Gefahr die richtige Entscheidung treffen. 

Während dem VKU-Kurs werden praktisch bezogene Situationen analysiert. 

Wir setzen den Bezug von Gefahrenlehre, Funktion der Sinnesorgane, Blicktechniken, Umweltkunde , Verkehrspartner, Strassenkunde, Witterung und Tageszeit

Verkehrsdynamik zur Praxis ab.

Methoden Medien:

Der Verkehrskundeunterricht wird mit lokalen Anbietern (Fahrlehrern / Fahrlehrerinnen) durchgeführt.

Filme, Unfallstatistik, Arbeiten am Fahrzeug, Merkblatt



Praktischer Fahrunterricht SVG.Art.10            SVG.Art.15/95 VZV.Art.17.Abs.1 VZV.Art.17a.Abs.1

Inhalt:

-Sie haben die Prüfungsreife erreicht, der Fahrlehrer meldet sie zur Praktischen Fahrerprüfung an.

-Wer die Praktische Führerprüfung nicht besteht, kann sie in der Regel nach einem Monat wiederholen.

-Praktische Prüfung zwei mal nicht bestanden, was tun? Die Zulassung zu einer dritten praktischen Prüfung kann nur erfolgen, wenn eine Fahrschule die abgeschlossene Ausbildung bestätigt.

-Fahreignungstest (FET)

Wird die Prüfung zum dritten mal nicht bestanden, kann (muss nicht) eine weitere Prüfung nur aufgrund eines positiven Fahreignungstests absolviert werden.

Lernziele:

Sie fahren ein Fahrzeug selbstständig im Strassenverkehr und handeln Gesetzeskonform , Sie erkennen Gefahren frühzeitig und wenden Ihr gelerntes an . Sie sind soweit ausgebildet dass keine Nachprüfung gemacht werden muss.

Methoden Medien:

Praktische-Fahrprüfung, Experte ( Prüfungsabnehmer )



Führerprüfung Bestanden SVG.Art.15..              VZV.Art.15a

Inhalt:

Personen welche die Praktische Führerprüfung bestanden haben, erhalten den Führerausweis auf Probe. Die Probezeit endet in der Regel nach drei Jahren und ist auf dem Führerausweis unter der Rubrik 4b ,,Ablaufdatum'' vermerkt.                                                       Diese Regelung gilt nicht für Personen die bereits einen unbefristeten Führerausweis der Kategorie A oder B besitzen.



Führerausweis auf Probe VZV.Art.24a.Abs.1    SVG.Art.15a

Inhalt:

Wer ab dem 1.Dezember 2005 erstmals ein Gesuch um einen Lernfahrausweis der Kategorie A oder der Kategorie B stellt, erhält den Führerausweis nach bestandener praktischer Prüfung für drei Jahre nur auf Probe. Erst nach dem besuch einer Weiterbildung wird der Ausweis nach drei Jahren unbefristet abgegeben.



Weiterbildungskurse WAB 1 / Wab 2                          VZV.Art.27a.Abs.1,2 und 3


WAB Kurs Teil 1  VZV.Art.27c.Abs.a1 und a2

Inhalt:

Am ersten Kurstag werden das Bewusstsein der Kursteilnehmernden für die Fäigkeiten und der Umgang mit Risiken thematisiert. Mittels Unfallanalysen werden einerseits verschiedene Unfallursachen, andernseits aber auch die straf-und massnahmerechtlichen, finanziellen und sozial Folgen aufgearbeitet. Die Kursteilnehmenden sollen mit einem Fahrzeug zudem auf einen für den übrigen Strassenverkehr nicht zugänglichen Platz gefahrlos erkennen und erleben, warum sie nicht in gefährliche Verkehrssituationen geraten sollen und wie sie diese vermeiden können.

Lernziele:

Fahrphysikalische Zusammenhänge beim Bremsen erkennen und akzeptieren.Gefahren von falschem Bremsen erleben. Richtige Fahrzeugbedienung bei Bremsungen mit / ohne ABS und moderner Fahrzeugelektronik.Bewusstsein für sicheres Abstandsverhalten bilden.Strategien zur Einhaltung des sicheren Mindestabstandes entwickeln.Erhöhung der Verkehrssicherheit durch partnerschaftliches Verhalten.

Erkennen und erleben der richtigen Geschwindigkeit für eine sichere Kurvenfahrt auch bei schlechten Verhältnissen.

Methoden Meiden:

Eigenes Fahrzeug (Kann auch bei Kursanbieter gemietet werden) Lehrpersonal, Merkblätter, Anschauungsmaterial (Filme)



WAB Kurs Teil 2 VZV.Art.27c.Abs.b1,b2,b3 und b4

Inhalt:

Der erste Kurstag sollte innerhalb von 6 Monaten nach dem Erwerb des Führerscheines auf Probe.                                                 Am zweiten Kurstag absolvieren alle Kursteilnehmenden eine so genante Feedbackfahrt, auf der sie vom Moderator und weiteren Kursteilnehmernden begleitet werden. Im Anschluss geben die mitfahrenden dem Fahrzeugführer Rückmeldung zum Fahrstil. Der Fahrzeugführer wird so in der Lage versetzt, kritische Äusserungen von meist Gleichartigen mit dem Selbstbild zu vergleichen. Dadurch wird die Bereitschaft erhöht, die Fremd- und die Selbsteinschätzung in Einklang zu bringen. Am zweiten Kurstag vertiefen die Teilnehmenden zudem die Kenntnisse über umweldschonendes Fahren, die sie in der ersten Ausbildungsphase erworben haben.

Lernziele:

Die wirtschaftliche und umweltbewusste Fahrtechnik üben.Erhöhung der Verkehrssicherheit durch partnerschaftliche Einstellung.Erfahren der Möglichkeiten von Fahrzeug und Lenker. Erleben von Handlungen unter Stress und in kritischen Situationen.

Gefahren frühzeitig erkennen und durch kontrollierte Fahrtechnik vermeiden.

Methoden Medien:

Eigenes Fahrzeug

(Kann auch bei Kursanbieter gemietet werden) 

Lehrpersonal, Merkblätter, Anschauungsmaterial (Filme)



Devinitiver Führerausweis VZV.Art.24b.Abs.1  VZV.Art.27d.Abs.1 und 3

Inhalt:

Die Zulassungsbehörde erteilt den unbefristeten Führerausweis nach Ablauf der Probezeit auf Gesuch hin, wenn der Gesuchsteller die obligatorische Weiterbildung besucht hat.

Der Nachweis der Teilnahme an der Weiterbildung erfolgt mit der Bescheinigung für die beiden Kurstage auf dem offiziellen Gesuchsformular, welches der Inhaber des Führerausweises auf Probe frühestens einen Monat vor dem Ablaufdatum des Führerausweises auf Probe unterschrieben beim Strassenverkehrsamt des Wohnkantons einzureichen hat.

Das Strassenverkehrsamt sendet Ihnen den unbefristeten Führerausweis per Post. 

Lernziel:

Sie haben es geschafft nun haben Sie Ihren Pflichten sorge zu tragen. Sie haben die WAB Kurs-Bescheinigung dem Strassenverkehrsamt mit Ihrem Führerausweis auf Probe abgeschickt.

Sie beurteilen Situationen im Strassenverkehr sind in der Lage Gesetzeskonform zu reagieren.

Methoden Medien:

WAB-Kurse Bescheinigung , Führerausweis auf Probe, Briefumschlag und Briefmarke